Augenschonung – Problem Brillenkauf

Mein Training ist nach wie vor übersichtlich. Seit dem OEM habe ich keine zwei guten Wochen mehr hintereinander. Es kommt zwar mal zum Laufen und auch die eine oder andere Radausfahrt, aber kontinuierliches Training ist das alles nicht und diese Woche wird schon wieder nix richtiges werden, aber die Berichterstattung von Roth und Frankfurt haben mich schon ganz schön gepusht und so hoffe ich, dass das alles wieder ins Reine kommt.

Umso mehr Zeit habe ich, mir um die Optimierung von manch anderen Dingen machen können und da auch gehandelt. Gerade bei den längeren Radausfahrten störte es mich, dass ich ständig die Augen zusammen gekniffen habe. Das ist nicht nur unangenehm und macht evtl. Falten, sondern führte manchmal auch zu Kopfschmerzen. So dass ich mich um Sonnenschutz kümmern wollte.
Gesagt getan. Doch das war alles gar nicht so leicht. Ich bin kurzsichtig und brauche als für die Ferne eine Sehkraftunterstützung. Nachdem ich relativ wenig Tränenflüssigkeit habe und vor Jahren ein Horrorerlebnis hinter mir als mir eine Kontaktlinse hinters Auge gerutscht ist, ist das Hilfmittel „Kontaktlinse“ schon mal ausgeschieden. Da ich kaum Sportbrillen mit Sehkraft fand bzw. mich die Preise abschreckten, überlegte ich, evtl. ohne Korrektur zu fahren – mit -1,75 auf beiden Seiten habe ich auch ein nicht gar zu schlimmes Sehverhalten. Die Tests auf dem Fahrrad machten mich aber nicht glücklich, ist wie beim Schwimmen – geht zwar irgendwie, aber angenehm ist das nicht. Als ob die Probleme nicht genug wäre, war mein Budget auch übersichtlich. Ich hatte nicht so recht eine Vorstellung, aber beim Optiker gehe ich für eine Brille meist nicht unter 300 EUR raus – das wollte ich defenitiv nicht ausgeben. Für eine normale Sonnenbrille fände ich 50 EUR okay, für eine Sportbrille oder eine Sonnenbrille mit Sehkraft 100 EUR und für eine Sportbrille mit Sehkraft hätte ich mich auch zu 150 EUR hinreißen lassen. Das sich meine Sehkraft in letzter Zeit aber auch nicht mehr geändert hatte, dachte ich mir, kann ich doch auch mal im Netz schauen und war da ziemlich schnell bei Mister Spex gelandet.
Dort gibt es über 300 Sportbrillen und weit über 1000 Sonnenbrillen zur Auswahl. Aber wie jetzt zur Brille kommen, die einem paßt. Normalerweise gehe ich in den Laden, probiere die Gestelle und muss mich gleich mit der Brille wohlfühlen. Diesen Weg hatte ich nun nicht, aber dafür auch einen Kostenvorteil. Sehr hilfreich für die Vorstellung fand ich die Angaben von Breite, Steg, Glasbreite, Glashöhe und Bügellänge und das in Relation mit meinen bestehenden Brillen zu setzen. Da wurden die Vorstellungen doch deutlich plastischer. Die Funktion der „Online Anprobe“ sah ich etwas skeptisch bzw. bin mir nicht sicher, ob ich das wirklich als Hilfe oder als Gag werten soll. Es hat mir weniger darin geholfen, Aussagen zu treffen, ob die Brille jetzt zu mir passt und mir steht, aber es hat mir irgendwie deutlich gezeigt, wenn mir eine Brille nicht stand. Es war also mehr eine Art Ausschlussverfahren. Letzten Endes versuche ich es ab sofort auf dem Rad mit einer normalen Sonnenbrille. Schließlich fahre ich, wenn keine Sonne ist, auch mit meiner normalen Brille und nicht mit einer Sportbrille und außer dem vermehrten Tränenfluss bei Abfahrten jenseits der 60 km/h hat mich daran auch noch nix gestört und so kann ich die Sonnenbrille auch noch zum Autofahren, am Strand oder sonstwo nutzen, wo ich mir mit einer Sportbrille eher doof verkäme.

Beim Drücken das Absenden-Knopfes hatte ich noch ein bisschen ein mulmiges Gefühl, ob die dann mir real wirklich steht, aber dafür gibt es ja auch das Umtauschrecht. Die Abwicklung war völlig problemlos und schneller als angekündigt – und auch schneller als bei meinem Vor-Ort-Optiker hatte ich das gute Stück in der Hand. Der Bestellung lag auch noch ein Gutschein bei, dass man sich die Brille bei einem Vor-Ort-Optiker anpassen lassen kann, was aber in meinem Fall gar nicht nötig war. Außderdem war die Original-Gläser ohne Sehstärke dabei, so dass ich die Brille als normale Sonnenbrille noch jederzeit weitergeben könnte. Das fand ich echt gut.
Insgesamt bin ich mit meiner Entscheidung sehr zufrieden und unter dem Helm sieht es zwar jetzt nicht so doll sportlich aus, aber funktioniert trotzdem. Jetzt muss es nur noch mit meiner Trainingslaune klappen und dann können die Radkilometer kommen. Nächste Ausrüstungspunkte wären da noch: neue Schwimmbrille (die keine Kopfschmerzen bei längerem Tragen verursacht), neue Radhose und Überprüfung der Sitzposition und spätestens für den Herbst Schlechtwetterbekleidung fürs Rad.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausrüstung, Radausfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Augenschonung – Problem Brillenkauf

  1. Din schreibt:

    Hallöchen Ralf, naja, wenigstens was. Das ganze Drum-Herum muss man ja auch mal hinter sich bringen. Und da ist ja immer irgend etwas, was es zu tun gibt. Ich habe auch eine nicht enden wollende Liste… vor allem was das Rad und das Fahren mit selbigem betrifft.

    Ich habe seit neustem eine Schwimmbrille von Zoggs, super klein und mit so einer speziellen Umrandung, die keine Augenringe macht. Die trägt sich zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich sonst größere Modelle getragen habe, aber mittlerweile bin ich sehr zufrieden.

    Ich halte dir die Daumen, dass du wieder ins Training findest! Viel Spaß erst einmal mit deiner neuen Sonnenbrille. Super, dass es so problemlos ging.

  2. Daniel schreibt:

    Vor beiden Problemen stand ich auch schon. Bei der Sportbrille hab ich mich für den Optiker entschieden und es trotz 400-Euro-Brille nicht bereut. Man muss dazusagen, dass sie funktional echt prima ist. Ich kann dunkle oder orange Kunststoffgläser vor die eigentliche Brille klemmen, dass heißt auch ohne Tönung ist sie als Sportbrille ideal nutzbar. Allerdings auch durchaus im Alltag.
    Und beim Schwimmen stört mich übrigens das teils wenig sehen, sehr mehr als dich und ich hab mir vor Moritzburg eine Aqua Sphere Eagle Optic mit Sehstärke (sogar variable für das jeweilige Auge) zugelegt. Auch diese Entscheidung war top, denn jetzt sehe ich die Boje wirklich, auf die ich zuschwimme 😉 Gerade beim Knappenman war das für mich auf Grund der relativ kleinen Bojen ein Problem. Die kann ich dir wirklich empfehlen!
    Ansonsten, wenn du deine Lust am Trainieren wiedergefunden hast, wäre ich bei ner Radrunde gern dabei 😉

    VG Daniel

    • Ralf schreibt:

      Die 400 EUR-Brille kann ich mir dann ja mal schenken lassen, z.Z. bin ich da froh, dass da eher dann noch Startgeld für Roth übrig ist 🙂
      Die Schwimmbrillen mit Sehstärke fangen erst bei stärkeren Stärken an – das ist erst richtig blöd. Zuletzt waren die Bojen groß genug, da liegt es eher an meinem Zick-Zack-Stil.
      Sonntag soll es auf eine lange Radrunde gehen.

  3. Daniel schreibt:

    Du hast doch -1,75!? Und bei -1,5 gehts los! Die gibts übrigens auch im Laufsportladen und da kannst du sie auch erstmal aufsetzen inkl. Gläser und testen.

    http://www.amazon.de/Eagle-Optics-Sichtscheibe-Dioptrien-Misc/dp/B0019K942U/ref=sr_1_sc_2?ie=UTF8&qid=1341845386&sr=8-2-spell

    Sonntag klingt gut. Früh zeitig wäre nicht schlecht. Können wir aber auch am Samstag in Pirna besprechen 😉

  4. -timekiller- schreibt:

    Hallo Ralf,

    ich kann mich Daniel nur anschließen, die Aqua Sphere Eagle Optic ist wirklich klasse. Ich habe -4 und -5,5 und würde ohne Brille nach dem Schwimmen sicherlich nicht zur Dusche bzw. zum Rad finden.

    Beim Fahrradfahren habe ich von UVEX eine Überbrille über meine normale Sehbrille. Die Brille die Du Dir zum Radeln ausgesucht hast finde ich fast zu klein, da hast du ja noch immer Verwirbelungen hiterm Glas. Bei einer Radbrille sollten die Gläser größer sein und die Brille sollte die Augen besser umschließen.

    Bei MisterSpex gibt es im Bereich Überbrillen leider überhaupt nix, was ich sehr schwach finde von „Deutschlands größten Online-Shop für Markenbrillen“

    Grüße -timekiller-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s