Freudenfest für den Schweinehund

Der Schweinehunde hat derzeit ganz schön Oberwasser. So richtig ganz doll wichtig ist mir der Halbmarathon Anfang Juli auch nicht, der Trainingsplan auch gecancelt und so siegt in letzter Zeit immer mehr der Gedanke – „Laufen soll ja Freude machen“ und wenn ich also keine richtige Lust oder Zeit zum Laufen habe, dann fällt es eben aus.

Damit habe ich es letzte Woche auf gerade zwei Einheiten gebracht. Eine Dritte habe ich mir selbst verbockt indem ich nämlich nach München (wo ich Montag und Dienstag verbrachte) keine Laufsachen mitgenommen hatte. Dabei lag die Pension so ideal – 100 m von der Isar entfernt – und als ich die vielen Läufer gesehen habe, wurde ich ganz neidisch. Naja, sollte halt nicht sein.
Mittwoch erholte ich mich von den knapp fünf Stunden Nachtfahrt bei strömenden Regen und hatte am späten Nachmittag einen Fototermin also wurde auch nix mit Laufen.
Donnerstag dann endlich eine Runde mit einer Freundin zusammen, aber die mussten wir leider auch kürzer halten als uns lieb war, denn ich hatte den nächsten Termin – Hochzeitsfotovorbesprechung.
Freitag machte ich mich gleich wieder auf die Socken – Abhärtungstraining in der Mittagshitze. 20 km mit Höhenmetern und anschließend noch 2 km Tempo. Für die restlichen 4 km ging mein Puls trotz sehr gemütlichen Tempos nicht mehr runter – das fand ich sehr beunruhigend. Komisch.
Samstag und Sonntag gab es dann nur Mini-Sprints von Fotostandpunkt zu Fotostandpunkt während einer Hochzeitreportagefotografie, aber auf Laufen hatte ich am Sonntagnachmittag nach dem Stress und bei 30°C auch keine Lust – stattdessen gab es eine kurze Schwimmeinheit im See 🙂

Jetzt gerade gab es endlich Regen und damit ein wenig Abkühlung, so dass ich hoffe, dass ich morgen früh Lust und Laune habe, meine Stammrunde zu absolvieren. Der Schweinehund gehört wieder in den Stall!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Freudenfest für den Schweinehund

  1. Vero schreibt:

    Mir geht es derzeit auch nicht besser. Irgendwie flaute. Also ich laufe meine 3x wieder, aber nun ist Donnerstag und ich bin diese Woche zB nicht gelaufen. Zwar laufe ich überhaupt, aber irgendwie nicht so verteilt und so oft, wie ich sollte. Irgendwie ist Flaute. Kein Kraftsport. Ernährung läuft auch nur nebenbei mit. Hm. Sehr, sehr komisch.

  2. Andreas schreibt:

    Na, es gibt eben solche und solche Zeiten… Und ich finde es schon richtig, dass man ab und zu fünfe gerade sein lässt und auf die eine oder andere Laufeinheit verzichtet, wenn es terminlich nicht anders geht oder absolut die Laune fehlt. Stramme Trainingswochen gibt es noch genug…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s