5 km sind einfach nicht genug

Erstmal allen Lesern noch ein gesundes neues Jahr.

Nach meinem Silvesterlauf – ein Pausentag laut Trainingsplan – stand dann eigentlich Samstag und Sonntag laufen an. Das habe ich auch gemacht – 7 und 8 km, keine 22 wie für Sonntag vorgegeben, die hatte ich ja am Freitag. Und ein bisschen dachte ich schon – Achtung, Ralf, überfordere Dich nicht, aber mir war danach und ich fühlte mich gut, auch wenn es das erste Mal war, dass ich 3 Tage hintereinander laufen war.

Für heute und die nächsten zwei Tage ist auch wieder jeden Tag laufen angesagt. 5 km, 9 km (mit Steigerungen), 5 km. Was fange ich nur damit an, dachte ich mir heute und bin einfach losgelaufen. Für niedrigpulsig war die Strecke zu kurz, für toppen der schnellsten Meilenzeit der Untergrund zu rutschig – irgendwie wusste ich nix damit anzufangen. Ich kam auch noch schwer in Tritt, nach der Hälfte habe ich dann zwei kurze Steigerungen eingebaut, aber irgendwie war doof.

Richtig blöd war aber, dass es so schnell vorbei war – bin ich gar nicht mehr gewöhnt und es ist definitv zu kurz, um den Frust von Arbeit los zu werden. Naja, mal sehen wie es morgen wird – heute war arbeitsmäßig auch kein besserer Tag.

Auf Donnerstag freue ich mich, da werde ich die kurze Strecke wieder beim Lauftreff absolvieren und am Wochenende stehen dann 11,5 und 19 km an. Leider soll es ab Donnerstag auch regnen – das verdirbt mir meine Freude doch reichlich.

Mein Trainingsplan ist der vom Nike+ Portal „Marathon – Anfängerlevel“. Ich habe heute alternativ auch noch bei polarpersonaltrainer.com einen Marathonplan aktiviert – der startet aber noch gar nicht. Dort gab es irgendwie mehr Angaben, zu den Aktionen, die man beim Training machen soll. Einen Plan, den ich nicht gleich und einfach mit meinen kleinen elektronischen Aufzeichnungsgeräten vergleichen kann, will ich irgendwie gerade nicht – das kommt dann nächstes Jahr 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lauftreff, Marathon, Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s